In dieser Übersichtsarbeit werden aktuelle Trends in der Behandlung des Hodgkin-Lymphoms erörtert, wobei der Schwerpunkt auf der Optimierung der Therapieergebnisse bei gleichzeitiger Minimierung der Toxizität liegt. Die Autoren berichten u.a. über die Fortschritte, die durch die Aufnahme von Brentuximab Vedotin in die Erstlinientherapie des Hodgkin-Lymphoms im fortgeschrittenen Stadium sowie die Aufnahme der Checkpoint-Inhibition in die Erstlinientherapie erzielt wurden.