Kongressbericht

Bewegungstherapie bei Krebs sollte Standard werden

Berlin – Dass Bewegung gut für Herz und Kreislauf ist, ist hinlänglich bekannt. Immer mehr Daten belegen nun: Sport wirkt auch bei Krebs. Er schützt nicht nur vor dem Ausbruch von Krebserkrankungen, sondern unterstützt auch die Behandlung, schwächt Nebenwirkungen ab und kann Rückfälle verhindern. Da Bewegung bei Krebs mittlerweile so wichtig ist wie ein Medikament, gab es hierzu spannende Sessions auf dem DKK. Und auch bei der Hauptpressekonferenz standen zu diesem Thema Experten Rede und Antwort.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Bewegungstherapie
  • Krebs
Zum Seitenanfang