Kongressbericht

Wann macht eine Rezidivoperation bei fortgeschrittenem Ovarialkarzinom Sinn?

www.dgho.de

Lediglich 17,7% der Patientinnen mit fortgeschrittenem Ovarialkarzinom können nach erfolgreicher Behandlung ohne Rezidiv weiterleben. Für die Übrigen 82,3% geht es nach nur wenigen Monaten wieder zurück in die Klinik, zu weiteren Chemotherapie-Zyklen oder Operationen. Dieser Sachverhalt war für Ingolf Juhasz-Böss Grund genug zu fragen: „Wann macht eine Rezidivoperation im Gesamtkontext Sinn?“. In der Vortragsreihe „Fortgeschrittenes Ovarialkarzinom: State of the Art 2019“ präsentierte er auf der DGHO-Jahrestagung aktuelle Daten und Fakten.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • DGHO
  • Ovarialkarzinom
  • OP
Zum Seitenanfang