Georg Thieme Verlag KG
Onko-Community
Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

KongressberichtPsychische Belastungen bei Krebspatienten erkennen und behandeln

Berlin – Die Diagnose Krebs ist für jeden Patienten zunächst ein Schlag. Neben den beinahe täglich neuen Erkenntnissen zur individualisierten Therapie sollte aber ein Aspekt nicht in Vergessenheit geraten: Die Psyche des Patienten. Denn jeder Patient und auch jeder Angehörige hat bei Bedarf Anspruch auf psychoonkologische Unterstützung.

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

KongressberichtBewegungstherapie bei Krebs sollte Standard werden

Berlin – Dass Bewegung gut für Herz und Kreislauf ist, ist hinlänglich bekannt. Immer mehr Daten belegen nun: Sport wirkt auch bei Krebs. Er schützt nicht nur vor dem Ausbruch von Krebserkrankungen, sondern unterstützt auch die Behandlung, schwächt Nebenwirkungen ab und kann Rückfälle verhindern. Da Bewegung bei Krebs mittlerweile so wichtig ist…

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

KongressberichtImmuntherapie des Nierenzellkarzinoms

Berlin – eigentlich ist es ein Wunder, dass Krebs entsteht: so viele Faktoren müssen eintreffen beziehungsweise zusammenspielen, um die Zellentartung zu ermöglichen. Einer dieser Faktoren ist das erfolgreiche Ausweichen der Krebszellen vor dem Abbau durch das körpereigene Immunsystem. Und genau an diesem Mechanismus greift die Immuntherapie…

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

KongressberichtMyelodysplastisches Syndrom – Aktuelles zur Diagnose und Therapie

Berlin – Das myelodysplastische Syndrom (MDS) zählt mit jährlich 4 bis 5 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner zu den häufigsten bösartigen Erkrankungen des Knochenmarks. Auch auf dem diesjährigen DKK hatten die Teilnehmer wieder die Möglichkeit, sich umfassend über die Diagnose und Therapie zu informieren. Einen aktuellen Überblick gab Prof. Dr.…

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

KongressberichtUpdate Primäres Mammakarzinom

Berlin – Leitlinien sind komplex und es kostet Zeit, sie zu lesen und zu verstehen. Dennoch lohnt es sich, Leitlinien-adhärent zu therapieren. Denn: jede Abweichung von diesem Standard führt zu Negativeffekten. So nimmt die kumulative Überlebensrate mit jeder Untertherapie weiter ab, wenn sie von der Leitlinie abweicht.

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

KongressberichtSupportivtherapie beim Pankreaskarzinom

Berlin – Auch in diesem Jahr erörterten Experten auf dem Deutschen Krebskongress wichtige Fragen zum Pankreaskarzinom. Neben der chemotherapeutischen Behandlung spielt für die Patienten im fortgeschrittenen Stadium sicherlich eine effektive supportive Therapie eine wichtige Rolle. Das meint auch PD Dr. med. Marianne Sinn aus Berlin, die in ihrem…

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

KongressberichtLungenkarzinom: Kosten und Effekte der Therapie

Berlin – Ein wichtiger Aspekt, der die Kosten einer Therapie beeinflusst, ist der Medikamentenpreis. Dieser ist aber oftmals kein realer Preis, sondern wird vielmehr politisch ausgehandelt. An der Preisschraube drehen dann wiederum auslaufende Patente oder Mitbewerber, deren Präparat eine vergleichbare Wirkung hat.