Allgemeines

Krebs als Stigma?

rocketclips/stock.adobe.com

In Deutschland sehen sich jedes Jahr rund 500.000 Menschen mit der Diagnose Krebs konfrontiert. Häufig ist dies für den einzelnen Patienten mit enormen Belastungen verknüpft – nicht nur medizinischer, sondern auch sozialer und psychischer Art. Erstmals untersuchen daher Wissenschaftler aus Leipzig die Stigmatisierungserfahrungen von 600...

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


Zum Seitenanfang