PIK3CA-mutiertes Mammakarzinom

Alpelisib verlängert progressionsfreies Überleben

Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com (Symbolbild)

Wie das New England Journal of Medicine berichtet, überleben Patientinnen mit PIK3CA-mutiertem, HR+/HER2- fortgeschrittenem Mammakarzinom nach vorangegangener endokriner Therapie fast doppelt so lange ohne Progression, wenn sie mit einer Kombination aus dem PI3Kα-spezifischen Inhibitor Alpelisib und dem Östrogenrezeptor-Antagonisten Fulvestrant behandelt werden.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Mammakarzinom
  • Alpelisib
Zum Seitenanfang