Pankreaskarzinom

Bakterien im Tumor könnten Gemcitabin-Resistenz bewirken

Tumor der Bauchspeicheldrüse

Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com

Immer mehr Hinweise sprechen dafür, dass Mikroorganismen die Wirksamkeit von Krebstherapien beeinflussen können. Bei der Untersuchung von Darmkrebs-Modellen stießen Wissenschaftler darauf, dass Bakterien das Chemotherapeutikum Gemcitabin in die inaktive Form metabolisieren können. Das scheint ebenfalls beim Pankreaskarzinom so zu sein.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Pankreaskarzinom
  • Gemcitabin
Zum Seitenanfang