Frühe HPV-Impfung kann Zervixkarzinome verhindern

Andrey Popov/stock.adobe.com

Lassen sich junge Frauen vor ihrem 17. Lebensjahr gegen HPV impfen, erkranken sie deutlich seltener an einem Zervixkarzinom als ungeimpfte Mädchen. Das hat das Team um Jiayao Lei vom Karolinska Institut in Stockholm nun herausgefunden.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • HPV
  • Zervixkarzinom
  • Impfung
Zum Seitenanfang