Man weiß, dass eine Reduktion der Handgriffstärke (HGS) mit einer Gesamtsterblichkeit bis hin zu einer erhöhten Krebssterblichkeit in Verbindung steht. Wie gut sich die - zur Körperzusammensetzung relative - HGS zur Vorhersage spezieller Krebsformen einsetzen lässt, haben nun Glasgower Forscher untersucht.