Darmkrebsdiagnose

Mortalität durch PPI-Gebrauch erhöht?

photophonie/stock.adobe.com

Die Einnahme von Protonenpumpeninhibitoren (PPI) ist mit Veränderungen des Darmmikrobioms assoziiert, die sich wiederum auf das Fortschreiten von kolorektalen Karzinomen (CRC) auswirken könnten. Jetzt untersuchte ein Forschungsteam aus Schweden die Zusammenhänge zwischen dem PPI-Gebrauch und der Gesamt- und CRC-spezifischen Mortalität.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Darmkrebs
  • kolorektales Karzinom
  • CRC
  • Protonenpumpeninhibitoren
  • PPI
Zum Seitenanfang