Angst und Depressionen bei Krebs

Oft durch negative Reaktionen von Familie und Freunden verstärkt

Africa Studio - AdobeStock

Ganz entscheidend für Krebspatienten ist der Rückhalt im Familien- und Freundeskreis. Fehlt dieser, kann aus der erhofften Unterstützung auch schnell Enttäuschung und Entmutigung werden. Wie das genau mit der Entwicklung von Angst und Depressionen bei Überlebenden einer Krebserkrankung zusammenhängt, untersuchten jetzt Forscher der Universitätsmedizin Mainz.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Angst
  • Depression
  • Krebs
Zum Seitenanfang