Fluoroskopie in der Urologie

Strahlenquelle unter dem Tisch verringert Strahlenbelastung signifikant

Ioannis Pantzi - AdobeStock

Ärzte mit radiologischen Einsatzgebieten wie beispielsweise Urologen sollten ihren Strahlenschutz nicht vergessen. Denn offenbar belastet die bei der Fluoroskopie eingesetzte Strahlenquelle oberhalb des Patienten den behandelnden Arzt deutlich mehr, als wenn die Strahlenquelle unter dem Tisch positioniert wird. Besteht diese Möglichkeit nicht, sollte dringend auf besseren Schutz geachtet werden.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


Zum Seitenanfang