Früher Brustkrebs

Ultraschall in der Neoadjuvanz wertvoller Prädiktor für Therapieerfolg

romaset/stock.adobe.com - Stockphoto: Posed by a model

Da sich der Ultraschall bereits in der klinischen Praxis bewährt hat, um die Antwort auf die neoadjuvante Therapie bei frühem Brustkrebs vorherzusagen, hat eine deutsche Studiengruppe um Monika Graeser nun erstmals den prädiktiven Wert des Schallens auf die pathologische Komplett-Response (pCR) abhängig vom Brustkrebstyp untersucht – und zwar schon ab 3 Wochen nach Therapiebeginn.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Ultraschall
  • früher Brustkrebs
  • pathologische Komplett-Response
Zum Seitenanfang