DGHO-Kongressbericht Neu diagnostiziertes Multiples Myelom

Hohes Ansprechen auf Quadruplett selbst bei hohem Risiko

ustas/stock.adobe.com

Nach wie vor ist die Prognose von Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplen Myelom und Hochrisikokriterien ungünstig. Möglicherweise kann die Hinzunahme eines CD38-Antikörpers in die Erstlinientherapie diesen Nachteil überwinden.

Zum Seitenanfang