ESMO-Kongressbericht

Nicht alle erhalten Knochenschutz von Anfang an

freshidea - AdobeStock

Die zusätzliche Therapie mit osteoprotektiven Arzneimitteln ist laut Onkopedia-Leitlinie bei Knochenbeteiligung, d.h. bei Patienten mit einem Multiplen Myelom (MM) mit mindestens einer Osteolyse, indiziert. Wer nach Erstdiagnose eines MM tatsächlich Bisphosphonate erhält, untersuchten Wissenschaftler in Dänemark.

  • Schlagwörter:
  • ESMO
  • Knochenschutz
  • Bisphosphonate
Zum Seitenanfang