Multiples Myelom

Langzeitergebnisse nach allogener Stammzelltransplantation

New Africa/stock.adobe.com

In einer unizentrischen Studie führte die Durchführung einer allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantation im Rahmen einer Tandembehandlung bei Patienten mit Multiplem Myelom zu Verbesserungen des progressionsfreien Überlebens (PFS) sowie des Gesamtüberlebens (OS) und der Rezidiv-Inzidenz.

Zum Seitenanfang