Wissenschaftler des Translationalen Myelomforschungsprogramms am DKFZ und UKHD konnten durch Einzelzell-Sequenzierungen aufzeigen, welche Veränderungen in einzelnen Myelomzellen innerhalb eines Patienten auf eine entstehende Resistenz hinweisen.