Nierentransplantationen werden bei Patient*innen mit Multiplem Myelom (MM) selten durchgeführt. Gründe sind das Risiko des Transplantatverlusts und die Befürchtung, die Immunsuppression könnte Rezidive und frühzeitigen Tod provozieren. Umso wichtiger sind Daten aus Fallserien.