Esterasen-Genexpression

Prognostische Bedeutung beim Multiplen Myelom

peterschreiber.media/stock.adobe.com

Eine finnische Forschungsgruppe zeigte, dass spezifische Esterasen beim Multiplen Myelom eine relativ hohe oder niedrige Expression aufweisen und sich das Esterase-Genexpressionsprofil bei der Progression vom neu diagnostizierten zum rezidivierten/refraktären Multiplen Myelom zu verändern scheint.

Zum Seitenanfang