Stationärer Verlauf bei Myelompatienten mit COVID-19-Infektion

justocker/stock.adobe.com

Die Informationen zu Verlauf und Prognose von Patienten mit Multiplem Myelom, die stationär mit einer COVID-19-Infektion behandelt werden, sind noch begrenzt. Nun wurden diese Patienten in einer großen spanischen Fallserie erstmalig mit COVID-19-Patienten ohne Krebserkrankung verglichen. Dabei entstand auch ein Prognosemodell für die stationäre Mortalität COVID-19-infizierter Myelompatienten.

Zum Seitenanfang