Georg Thieme Verlag KG
Onko-Community
stockpics/stock.adobe.com

Multiples MyelomErhaltungstherapie nur mit Lenalidomid bei intermediär fitten älteren Patienten

Kontinuierlich angewandtes Lenalidomid plus Dexamethason (Rd) ist die Standardtherapie bei älteren Patienten mit Multiplem Myelom. Auf der Suche nach einem ähnlich wirksamen, eventuell weniger belastenden Therapieregime wurde nun in einer Phase-3-Studie geprüft, ob nach Rd-Induktion eine Erhaltungstherapie allein mit Lenalidomid (Schema: Rd-R)…

neirfy/stock.adobe.com

Multiples MyelomSchnellere Zweittherapie mit Typ-2-Diabetes

Etwa 20% der Patienten mit Multiplem Myelom haben einen Typ-2-Diabetes. Wie wirkt sich diese häufige Stoffwechselerkrankung auf den Therapieverlauf und die Prognose aus? Welchen Einfluss hat ein prädiabetischer Zustand? Eine retrospektive Krankenkassenstudie aus Israel gibt Hinweise.

New Africa/stock.adobe.com

Multiples MyelomLangzeitergebnisse nach allogener Stammzelltransplantation

In einer unizentrischen Studie führte die Durchführung einer allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantation im Rahmen einer Tandembehandlung bei Patienten mit Multiplem Myelom zu Verbesserungen des progressionsfreien Überlebens (PFS) sowie des Gesamtüberlebens (OS) und der Rezidiv-Inzidenz.

peterschreiber.media/stock.adobe.com

Esterasen-GenexpressionPrognostische Bedeutung beim Multiplen Myelom

Eine finnische Forschungsgruppe zeigte, dass spezifische Esterasen beim Multiplen Myelom eine relativ hohe oder niedrige Expression aufweisen und sich das Esterase-Genexpressionsprofil bei der Progression vom neu diagnostizierten zum rezidivierten/refraktären Multiplen Myelom zu verändern scheint.

siro46/stock.adobe.com

Optimierung der kardiovaskulären Betreuung von Myelompatienten

Wegen Fortschritten in der Therapie des Multiplen Myeloms nimmt die Erkrankung heute oft einen chronischen Verlauf. Insofern hat das Management der Begleiterkrankungen für die Prognose der Patienten an Bedeutung gewonnen. Da es sich überwiegend um ältere Patienten handelt, steht die kardiovaskuläre Betreuung im Vordergrund.

stockpics/stock.adobe.com

Rezidiviertes/refraktäres Multiples MyelomLebensqualität unter langfristigem Daratumumab

In der Phase-3-Studie POLLUX verlängerte die Zugabe von Daratumumab zu Lenalidomid und Dexamethason (D-Rd) das progressionsfreie Überleben von Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Multiplen Myelom (RRMM) signifikant gegenüber Lenalidomid und Dexamethason (Rd) allein. Nun wurde publiziert, wie sich Daratumumab auf die Lebensqualität der…

Coloures-Pic/stock.adobe.com

Neu diagnostiziertes Multiples MyelomCarfilzomib, Lenalidomid plus Dexamethason hocheffizient als Induktions-Konsolidierungs-Therapie

Aktuell wird Bortezomib/Lenalidomid/Dexamethason bei Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplen Myelom (NDMM), die eine Transplantation erhalten, standardmäßig als Induktions-Konsolidierungs-Therapie eingesetzt. Auf der Suche nach einem Therapieregime mit noch potenterer Induktions-Konsolidierungs-Phase hat die Intergroupe Francophone du Myélome…

Crystal light/stock.adobe.com

Real-World-Ergebnisse bei Patienten mit Multiplem Myelom und COPD oder Asthma

Begleiterkrankungen beeinflussen das Therapieergebnis von Patienten mit Multiplem Myelom (MM). Allerdings sind Patienten mit begleitender Lungenerkrankung oft von klinischen Studien ausgeschlossen. Da über diese Patienten mithin wenig bekannt ist, wurde nun die Bedeutung von Asthma und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) für die Prognose…

magann/stock.adobe.com

Multiples MyelomIst ein Therapiestart mit Lenalidomid im Plateau prognostisch günstig?

Als Plateau(phase) wird ein stabiler Krankheitszustand bezeichnet, der sich nach Therapiebeginn bei Patienten mit Multiplem Myelom einstellt. Diese Patienten haben keine Voll- oder Teilremission, zeigen aber auch keine fortschreitende Erkrankung. Die Frage ist, wie sich bei diesen vorbehandelten Patienten ein Therapiebeginn mit Lenalidomid bereits…