Georg Thieme Verlag KG
Onko-Community
stockpics/stock.adobe.com

Multiples MyelomLebensqualitätsvorteil unter Lenalidomid-basiertem Regime

Zu den Auswirkungen einer kontinuierlichen Therapie mit Immunmodulatoren auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQoL) neu diagnostizierter Patienten mit Multiplem Myelom ohne Transplantationsindikation sind noch viele Fragen offen: Ergibt die Aufrechnung der klinischen Besserung mit den Nebenwirkungen eine insgesamt verbesserte QoL? Wann im…

Yakobchuk Olena/stock.adobe.com – Stock photo. Posed by a model.

Multiples MyelomLenalidomid-basierte Therapie bei älteren Patienten – je nach IMWG Frailty Score

Die multizentrische, randomisierte EMN01-Studie untersucht verschiedene Lenalidomid-basierte Induktions- und Erhaltungstherapien bei älteren Patienten mit Multiplem Myelom, für die eine autologe Stammzelltransplantation (ASCT) nicht infrage kommt. Im neuen Update geht es darum, ob eine Erhaltungstherapie bei diesen Patienten von Vorteil ist und ob…

peterschreiber.media/stock.adobe.com

COVID-19-Infektionen bei Patienten mit Multiplem Myelom

Das Multiple Myelom ist eine Erkrankung, die sowohl durch ihre Biologie als auch ihre Therapie das Immunsystem beeinträchtigt. In der noch kurzen Laufzeit der COVID-19-Pandemie gibt es nur begrenzte Daten zum Outcome bei diesen Patienten. Hier nun aus New York City die bisher größte Fallserie.

okskaz/stock.adobe.com

Multiples MyelomRisiken der Multimedikation bei älteren Patienten

Ältere, multimorbide Patienten benötigen oft eine Anzahl unterschiedlicher Medikamente. Das Multiple Myelom wird nicht selten mit Kombinationstherapien plus Begleitmedikation behandelt. Die Anwendung vieler Medikamente enthält aber Risiken für die Patienten. Worauf ist besonders zu achten?

Sashkin/stock.adobe.com

Multiples MyelomTranslokation als vielversprechender prädiktiver Marker

Amerikanische Forscher wiesen auf eine mögliche Verbesserung der Überlebenschancen von Patienten mit Multiplem Myelom mit einer spezifischen Translokation bei Kombination neuartiger Wirkstoffe mit der Inhibition des antiapoptotischen Proteins BCL2 hin.

David Pereiras/stock.adobe.com

Multiples MyelomPrognostischer Wert des CONUT-Scores

Biologische Prognosefaktoren für das Ansprechen von Myelompatienten auf aktuelle Therapieverfahren sind so gut wie unbekannt. Bei vielen Krebserkrankungen beeinflusst ein schlechter Ernährungszustand die Prognose negativ. Dieser Aspekt wurde nun auch beim Multiplen Myelom untersucht.