Kapitel umfassend ergänzt

S3-Leitlinie zur Behandlung von Magenkarzinomen erweitert

nerthuz - Fotolia.com (Symbolbild)

Karzinome des Magens und des ösophagogastralen Übergangs sind weltweit eine der häufigsten Todesursachen. Auch in Deutschland liegt das Magenkarzinom bei den Männern auf dem fünften, bei den Frauen auf dem sechsten Platz in der Rangliste der Inzidenzen. Im Mittel erkranken Männer im Alter von 70, Frauen im Alter von 75 an einem Magenkarzinom und weisen eine Überlebensrate von 30% beziehungsweise 33% auf. Da die Erkrankung zu Beginn lange asymptomatisch verläuft, wird die Diagnose oft erst im fortgeschrittenen Stadium gestellt.

  • Schlagwörter:
  • Leitlinie
  • Magenkarzinom
Zum Seitenanfang