Rote-Hand-Brief zu Dimethylfumarat

Aktualisierte Empfehlungen im Zusammenhang mit Fällen von PML bei leichter Lymphopenie

Mit freundlicher Genehmigung des bpi e.V.

Unter der Anwendung von Dimethylfumarat (Tecfidera®) wurden Fälle von progressiver multifokaler Leukenzephalopathie (PML) bei bestehender leichter Lymphopenie (Lymphozytenwert ≥ 0,8 x 109/l und unter dem unteren Normwert) gemeldet. Zuvor war PML nur im Zusammenhang mit einer mäßigen bis schweren Lymphopenie bestätigt worden. Daher sind folgende Aktualisierungen für die Risikominimierung einer PML zu beachten:

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Rote-Hand-Brief
Zum Seitenanfang