Bekanntgabe der AkdÄ

Schwere Immundefekte nach Behandlung mit Rituximab

Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com

Der monoklonale Antikörper Rituximab ist zugelassen zur Behandlung verschiedener maligner hämatologischer Erkrankungen sowie zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis, der Granulomatose mit Polyangiitis und der mikroskopischen Polyangiitis.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • AkdÄ
  • Rituximab
Zum Seitenanfang