Frühe Nutzenbewertung

Stellungnahme der AkdÄ zu Acalabrutinib

crevis/stock.adobe.com

Fragestellung 1: Aus Sicht der AkdÄ besteht für Acalabrutinib (Calquence®) bei erwachsenen Patienten mit nicht vorbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie der B-Lymphozyten (B-CLL), die keine 17p-Deletion oder TP53-Mutation aufweisen und für die eine Therapie mit Fludarabin + Cyclophosphamid + Rituximab (FCR) infrage kommt, kein Zusatznutzen.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


Zum Seitenanfang