Fortgeschrittenes Ovarialkarzinom

Deutlich mehr Möglichkeiten stehen offen

www.dgho.de

Ständig verbreitert sich das Arsenal, das Onkologen zur Verfügung steht. Auch beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom könnten behandelnde Ärzte auf verschiedene Möglichkeiten zurückgreifen. Angiogenesehemmer, PARP-Inhibitoren, Immun-Checkpoint-Inhibitoren werden immer mehr zum Haupt-Werkzeug bei verschiedenen Therapielinien. Doch wann ist welcher und wie am Besten geeignet. Antonia Busse hatte bei ihrem Vortrag auf der DGHO-Jahrestagung versucht, Licht ins Dunkel zu bringen. 

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Ovarialkarzinom
  • Systemtherapie
Zum Seitenanfang